*
Menu

 

 


English Info / Text
 

 Info / Text
Silikat-Kreiden/Restone (SK/Restone) sind eine Weiterentwicklung von SK/Dekor+Malerei;
im Unterschied dazu mit anderer Farbskala u. Riegelgröße (siehe unten).
Sie werden primär für den Bereich Steinrestaurierung seit 1998 auf dem Markt angeboten.
Einsetzbar auf allen Untergründen die einen pastelligen Abrieb ermöglichen.

Zur Auswahl stehen 55 Farbtöne, entspr. der KEIM-Natursteinkarte + 6 Zusatztöne.
Sondertöne können nach Mustervorlage geliefert werden; Materialproben o. Farbaufstriche einschicken.
Riegelgröße: ca. 14 x 4 x 2,5 cm

Je nach Untergrund u. Anspruch kann zwischen 2 Fixativarten gewählt werden.

Silikat-Kreiden/FIXATIV/SK/FIXATIV - modifiziertes Kaliumwasserglas = kohäsive, kapillare „Verkieselung“.
Für alle rein mineralisch-anorganischen Untergründe wie:
Sandstein u. anderes Gestein - Restauriermörtel - Kalk- u. Kalkzementputz – Beton – Terrakotta – entspr. Anstriche.

Silikat-Kreiden UNIFIX /SK/UNIFIX - Acrylat = adhäsive Bindung/Verklebung.
Für alle nicht rein mineralischen Untergründe wie:
Kunststoffhaltige Putze u. Spachtelmassen – Mischuntergründe – entspr. Anstriche.
Grundsätzlich kann mit UNIFIX auch auf allen rein mineralischen Gründen fixiert werden.

Lieferform beider Fixative: 1-Ltr. Plastikgebinde (auch größere Abfüllungen möglich).
Die Fixative dürfen nicht weiter verdünnt werden!

Kieselsäureester/KSE ist das dritte Fixiermittel (nicht in unserem Lieferprogramm);
Beschreibung unter: Fixierverfahren in der Steinrestaurierung.

Vor einer Retusche/Bemalung mit SK/Restone müssen die Untergründe stabil, sauber u. lufttrocken sein!
Stark saugende Gründe mit dem entspr. Fixativ u.U. vorgrundieren; Saugverhalten mittels Benetzungstest
vorab prüfen!
So präparierte Gründe müssen völlig trocken sein, bevor die Retusche/Bemalung aufgebracht wird.
(Dieses Verfahren gilt nicht bei einer vorgesehenen Steinverfestigung u. Fixierung von SK/Restone mit KSE).

Die Fixierung eines Farbauftrages von SK/Restone muß immer im Feinsprühverfahren mit ca. 50cm
Abstand Erfolgen; Größe u. Stärke des Fixiergerätes ergeben sich aus der zu fixierenden Fläche.
Die Häufigkeit bestimmt wiederum das Saugverhalten des Untergrundes sowie die Dichte des Farbauftrages.
Besser mehrfach in Intervallen von ca. 1 Std., als weniger oft zu satt (keine „Triefnässe“, bei vertikalen
Flächen Gefahr von Farbabläufen).
Eine „Wischprobe“ nach Austrocknung bzw. Aushärtung der Fixierung sollte immer durchgeführt
werden.
Auch nach einer abgeschlossenen Fixierung kann darauf mit SK/Restone weitergearbeitet werden,
wenn optisch notwendige Korrekturen das erfordern.

Ein sehr nützliches Hilfmittel/Werkzeug in Kombination mit SK/Restone ist der AKAPAD -Trockenradierer,
sehr geeignet vor der Fixierung zum trockenen Ausdünnen, Verwischen, Korrigieren (nicht in unserem Lieferprogramm).

Weitere Information zum Thema Fixierung unter: Fixierverfahren in der Steinrestaurierung.

Herstellung – Versand – Beratung – Kontakt:

Atelier Bohring | Stahlackerweg 91  |  D - 73275 Ohmden

TEL 0049 (0)7023 / 2715  |  FAX 0049 (0)7023 / 3837  |  bohring@gmx.de



Seite nach oben 
 
nachoben1

Silicate chalks restone

 Info / Text

Silicate chalks Restone are a further development of product group Décor + painting.
Since 1998 they are primarily produced for the field “restoration of stone”.

They are of pure mineral consistence.

There´s choice of 55 colour shades – according to KEIM-Natural Stone shades + 6 extra colours;
Special colours can be delivered on the basis of original colour samples or colour mixtures.
Size of chalk approx. 14 x 4 x 2,5 cm or 5.51 x 1.57 x 0.98 inches.
See also Delivery form + Colour scale

According to working grounds and requirements there are to sorts of fixative:

Silicate chalks FIXATIVE (modified potassium silicate = cohesive bond / capillary silification)
for all pure mineral / inorganic grounds like:
lime- and lime-cement plaster, concrete, stone, terracotta, glass
(blasted or satinished),
adequate mineral paints.

Silicate chalks UNIFIX (acrylate = adhesive bond / adhesion)
for all non pure mineral grounds like: 
Plaster and filler (containing synthetic resin or other organic incredients), mixed grounds,
adequate non pure mineral paints.

Generally all pure mineral grounds can also be fixed with UNIFIX (acrylate).
But never fix non mineral / organic grounds (e.g. paper etc.) with Silicate chalks FIXATIVE !

Delivery form : 1-Ltr. plastic jars with screw cap (on request also bigger fillings possible).
The fixatives are ready for processing and shouldn´t be watered down !

Before working with Silicate chalks all grounds have to be solid, clean and air dry.
Priming with the adequate fixative (undiluted) is recommended on stronger absorptive grounds
(often on plaster, concrete, unglazed terracotta).

The fixing should be done always in spray method with distance of appr. 50 cm / 20 inches
(manual
atomizer, paint sprayer with compressor). The frequency of fixing depends on absorptive capacity of
ground and colour density. It´s better to spray in time interval of 1 hour, than not so often but to wet

(no dripping wetness on vertical surfaces – otherwise run of colour ! ). Test to smear after drying.

For the professional usage on stone:
A third way of fixing is possible with Silicic Acid Ester.
Not in our delivery !
Detailed information see essay „Fixing procedures in restoration of stone “.)

A very useful tool in combination with Silicate chalks is the AKAPAD. It´s a big sized rubber,
which is perfect to thin out, to get wiping effects or to correct
(before fixing). Not in our delivery !


More Information (e.g. colour scale / KEIM-Natural Stone shades, pricelist) + contact:

Atelier Bohring  |  Stahlackerweg 91  |  D - 73275 Ohmden

FON 0049 (0)7023 / 2715  |  FAX  0049 (0)7023 / 3837  |  bohring@gmx.de


to the top   |  Zurück zum deutschen Text 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail