Menu

 


English Info / Text
 

 Info / Text

Silikat-Kreiden Dekor + Malerei werden seit 1996 vorrangig für gestalterische Zwecke hergestellt.

Sie sind in ihrer Zusammensetzung rein mineralisch.

Zur Auswahl gibt es 26 Farbtöne
-siehe Farbskala -
als Einzelriegel oder im Holzkasten mit 28 Kreiden (Weiß und Schwarz je 2 x)siehe Lieferform
Kreidengröße ca. 10 x 2,5 x 2 cm

Je nach Untergrund und Anspruch kann zwischen 2 Sorten Fixativ gewählt werden :

Silikat-Kreiden FIXATIV (modifiziertes Kaliumwasserglas = kohäsive Bindung / kapillare Verkieselung)
Für alle rein mineralischen / anorganischen Untergründe wie:
Kalk- und Kalkzementputz, Beton, Stein, Terrakotta, Glas (gestrahlt oder geätzt),
entsprechende mineralische Anstriche.

Silikat-Kreiden UNIFIX (Acrylat = adhäsive Bindung / Verklebung)
Für alle nicht rein mineralischen Untergründe (welche z.B. Kunstharze o. andere organische Anteile enthalten),
Für alle nicht mineralischen / organischen Untergründe wie (z.B. Papier, Holz, Leinen, etc).

Im Prinzip können auch alle rein mineralischen Untergründe (s.o.) mit Silikat-Kreiden UNIFIX fixiert werden.
Nicht mineralische / organische Untergründe (wie Papier etc.) jedoch nie mit Silikat-Kreiden FIXATIV !

Lieferform : 1-Ltr. Kunststoffgebinde mit Schraubdeckel (auf Anfrage auch größere Abfüllungen möglich).
Die Fixative sind verarbeitungsfertig und sollten nicht weiter verdünnt werden !

Vor der Bearbeitung mit Silikat-Kreiden müssen die Untergründe stabil, sauber und lufttrocken sein.
Für stärker saugende Untergründe (häufig bei Putz, Beton, unglasierter Terracotta) wird eine
Grundierung mit dem geeigneten Fixativ
(unverdünnt) empfohlen.

Die Fixierung muss immer im Sprühverfahren mit ca. 50 cm Abstand erfolgen
(Handzerstäuber oder
Spritzpistole mit Kompressor). Die Häufigkeit der Fixierung ist abhängig von der Saugfähigkeit des
Untergrundes und der Dichte des Farbauftrages. Besser mehrfach im Intervall von ca. 1 Stunde
aufsprühen, als weniger oft und dafür zu satt
(keine Triefnässe an vertikalen Arbeitsflächen - sonst
Farbläufe ! ). Wischprobe nach Trocknung der Fixierung.


Ein sehr nützliches Hilfsmittel / Werkzeug in Kombination mit Silikat-Kreiden ist der AKAPAD.
Ein großformatiger Radierer, sehr geeignet zum trockenen Ausdünnen, Verwischen und
Korrigieren
(vor der Fixierung). Nicht in unserem Lieferprogramm !


Weiter Angaben : siehe auch Technisches Merkblatt


Mehr Information + Kontakt:

Atelier Michael Bohring | Stahlackerweg 91 | D-73275 Ohmden

MOBIL 0170 / 588 14 03 | atelierbohring@t-online.de


Seite nach oben

 


nachoben1

Silicate chalks dekor and painting 

 Info / Text

Silicate chalks Décor + Painting are produced since 1996 primarily for creative purpose.

They are of pure mineral consistence.

There´s choice of 26 colour shades
– see colour scale –
as single stick or in a wooden box with 28 sticks (white and black double) – see delivery form
Size of chalk approx. 10 x 2,5 x 2 cm or 3.94 x 0.98 x 0.79 inches.

According to working grounds and requirements there are to sorts of fixative:

Silicate chalks FIXATIVE (modified potassium silicate = cohesive bond / capillary silification)
for all pure mineral / inorganic grounds like:
lime- and lime-cement plaster, concrete, stone, terracotta, glass
(blasted or satinished),
adequate mineral paints.

Silicate chalks UNIFIX (acrylate = adhesive bond / adhesion)
for all non pure mineral grounds (e.g. containing synthetic resin or other organic incredients),
for all non mineral grounds (e.g. paper, wood, linen, etc.).
Generally all pure mineral grounds can also be fixed with UNIFIX (acrylate).
But never fix non mineral / organic grounds (e.g. paper etc.) with Silicate chalks FIXATIVE !

Delivery form : 1-Ltr. plastic jars with screw cap (on request also bigger fillings possible).
The fixatives are ready for processing and shouldn´t be watered down !

Before working with Silicate chalks all grounds have to be solid, clean and air dry.
Priming with the adequate fixative (undiluted) is recommended on stronger absorptive grounds
(often on plaster, concrete, unglazed terracotta).

The fixing should be done always in spray method with distance of appr. 50 cm / 20 inches
(manual
atomizer, paint sprayer with compressor). The frequency of fixing depends on absorptive capacity of
ground and colour density. It´s better to spray in time interval of 1 hour, than not so often but to wet

(no dripping wetness on vertical surfaces – otherwise run of colour ! ). Test to smear after drying.


A very useful tool in combination with Silicate chalks is the AKAPAD. It´s a big sized rubber,
which is perfect to thin out, to get wiping effects or to correct
(before fixing). Not in our delivery !


Further information: see Technical instructions


More Information + contact:

Atelier Michael Bohring | Stahlackerweg 91 | D-73275 Ohmden

MOBIL 0170 / 588 14 03 | atelierbohring@t-online.de


to the top   |  Zurück zum deutschen Text 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*